Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Luxemburg: Politisches Porträt

02.03.2020 - Artikel

Luxemburg ist eine parlamentarische Monarchie in der Form einer konstitutionellen Monarchie. Staatsoberhaupt ist seit 7. Oktober 2000 Großherzog Henri. Er verfügt formal gemäß der Verfassung von 1868 über weitreichende exekutive und legislative Befugnisse. Er ernennt und entlässt die Regierung und vollzieht alle Gesetze. Er hat das Recht, das Parlament aufzulösen. Faktisch nimmt der Großherzog heute allerdings nahezu ausschließlich repräsentative Aufgaben wahr.

Die Abgeordnetenkammer (Parlament) besteht aus 60 Abgeordneten, die für fünf Jahre gewählt werden.

Der Staatsrat wirkt bei Gesetzgebungsverfahren der Abgeordnetenkammer beratend mit und hat 21 vom Großherzog ernannte Mitglieder.

Seit 2013 besteht die regierende Koalition aus Liberalen (Demokratische Partei DP), Sozialdemokraten (Luxemburger Sozialistische Arbeiterpartei LSAP) und Grünen. Xavier Bettel (DP) wurde nach der Kammerwahl am 14. Oktober 2018 erneut Ministerpräsident. Jean Asselborn (LSAP) ist seit 30. Juli 2004 Außenminister und damit der dienstälteste Außenminister der EU-Mitgliedsstaaten.

Weitere Informationen

nach oben