Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Schnelle Hilfe aus Deutschland zur Beseitigung der Tornado-Schäden

THW im Einsatz nach Tornado in Luxemburg

THW im Einsatz nach Tornado in Luxemburg, © THW

12.08.2019 - Artikel

THW im Einsatz in Luxemburg

Das Großherzogtum Luxemburg forderte gestern Abend THW-Kräfte aus Deutschland zur Unterstützung bei der Beseitigung der Tornado-Schäden an mehr als 100 Häusern im Süden Luxemburgs an. Seit heute früh sind 81 ehrenamtliche THW-Kräfte vor Ort im Einsatz, um die abgedeckten Dächer zu reparieren und fachlich zu beraten.

Für Deutschland ist es selbstverständlich, in dieser Notsituation unseren luxemburgischen Nachbarn schnellstmöglich zu helfen, damit die Menschen ihre Häuser und Wohnungen bald wieder beziehen können. Den Verletzten wünschen wir rasche Genesung.

Hintergrund:

Am Freitagabend verursachte ein Tornado schwere Schäden an mehr als 100 Häusern im Süden Luxemburgs. Besonders stark sind die Ortschaften Petingen und Bascharage betroffen.

Am Sonntagabend erreichte das THW ein offizielles Hilfeersuchen aus Luxemburg, Unterstützung bei der Bewältigung der Tornado-Schäden zu leisten. Heute Morgen haben 81 THW-Ehrenamtliche aus elf Ortsverbänden – vorwiegend aus dem angrenzenden Saarland – ihren Einsatz in Luxemburg begonnen. In kleinen Teams von bis zu fünf Einsatzkräften unterstützen sie die luxemburgischen Einsatzstellen dabei, die teils schwer beschädigten Dächer zu reparieren. Zu jedem Team gehört eine Baufachberaterin oder ein Baufachberater, die/ der Einsatzstellen analysieren und Risiken abschätzen kann - beispielsweise ob ein Gebäude einsturzgefährdet ist.

Kontakte:

Petra Roith, Bundesanstalt THW, Telefon: Telefon: +49(0)228 940-1777, E-Mail: presse@thw.de

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Luxemburg, Telefon: +352453445-1.


Die Botschaft dankt dem THW insbesondere den vielen ehrenamtlichen Helfern aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland für ihren unermüdlichen Einsatz nach dem Tornado in Luxemburg.
Unser Mitgefühl gilt den Opfern und Verletzten


THW/Alessandro Geßner
THW/Alessandro Geßner© THW/Alessandro Geßner

THW/Alessandro Geßner
THW/Alessandro Geßner© THW/Alessandro Geßner

THW/Alessandro Geßner
THW/Alessandro Geßner© THW/Alessandro Geßner


nach oben