Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Tour de Schengen - Mit der Euro-WG durch die Großregion

Die Euro-WG

Schulaufführung der Euro-WG im Humboldt-Gymnasium-Trier, © Detusche Botschaft

19.03.2018 - Artikel

Mit der Euro-WG durch die Großregion

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland hat in Kooperation mit HeurekaNet – Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V. eine Theatertournee durch 9 Schulen der Großregion organisiert. Schirmherrin dieses Projektes ist Frau Corinne Cahen,  Ministerin für die Großregion und Präsidentin des Gipfels der Großregion. Die großzügige Förderung durch die Stiftung Mercator hat die Realisierung dieser Tournee durch die Großregion ermöglicht.


Für große Begeisterung beim Publikum sorgte nicht nur die unterhaltsame Darstellung der verschiedenen Lebenseinstellungen und Geldmentalitäten, sondern auch die Interaktion mit den Schauspielern. Zwei Mal werden die Schülerinnen und Schüler angeregt, ihre Zuschauerrolle zu verlassen und mit den Darstellern und einem Europa-Experten zu diskutieren.

Mit der Euro-WG durch die Großregion

Das Projekt wurde von vielen Europaexperten engagiert unterstützt. Wir danken dafür: Herrn Stefan Alexander Entel, Herrn Pascale Arimont, MdEP,  Herr Georges Bach, MdEP, Herrn Richard Stock, Generaldirektor des Europazentrum Robert Schumann in Metz, Frau Yuriko Backes, Leiterin der Vertretung der Europäischen Kommission in Luxemburg, Herrn Christoph Schröder, Leiter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Luxemburg, Herr Roland Theis, Staatsekretär,  Bevollmächtigter für Europa des Saarlandes, sowie Frau Anne Brasseur, Députée honoraire.

Entwickelt und inszeniert wurde das witzige, schräge und packende Bühnenstück, das Theater und Bildungsarbeit auf besondere Weise miteinander verknüpft, von Thomas Nufer und Dirk Schubert.


Am 16.03.18 haben Botschafter Dr. Heinrich Kreft und Frau Yuriko Backes, Leiterin der Vertretung der Europäischen Kommission, gemeinsam zu einer Abschlussveranstaltung der Tour de Schengen - Mit der Euro-WG durch die Großregion eingeladen.

Die Podiumsdiskussion zum Thema Jugend – (und) die Zukunft Europas fand im Koch Haus in Schengen statt. 50 Schüler aus allen 4 Ländern folgten der Einladung und beteiligten sich rege an dem Gespräch mit Landtagspräsident Stephan Toscani, Karl-Heinz Lambertz, MdEP, Präsident des Europäischen Ausschusses der Regionen, Corinne Cahen, Ministerin für die Großregion und Richard Stock, Generaldirektor des Centre Euopéen Robert Schumann. Moderiert wurde das Gespräch von Philippe Ternes, er hatte bereits am Mittag mit den jungen Menschen das Thema Europa bearbeitet.

Vor der Podiumsdiskussion lud Schengen asbl die Schüler bei strahlender Frühlingssonne noch auf einen Rundgang durch Schengen ein. Es war ein informativer Spaziergang an diesem symbolträchtigen Ort.

Wir danken allen an diesem Projekt beteiligten Personen für ihre Unterstützung.


Verwandte Inhalte

nach oben